klicken Sie ein Bild an



Realismus und Formalismus
grosse Mahla Ausstellung im Ökobau Zinnkann Worms 2009

Es ist die zweite Einzelausstellung des Rheinhessischen Landschaftsmalers in Worms und

zugleich, gemessen an der Anzahl der Bilder - die umfangreichste. Ökobau Zinnkann stellt ab März

für die über 100 Gemälde und Zeichnungen die 680 qm der Geschäftsräume in der Hagenstrasse zu

Verfügung.

Zu Mahla's Gemälden lässt sich sagen, das sie, auf den ersten Blick besehen, von gleich mehreren,

höchst unterschiedlichen Persönlichkeiten zu stammen scheinen. Die naturalistischen

Landschaftsgemälde, formellen Farbflächen sowie Akte in der Ausstellung haben jedoch eines

gemeinsam: Sie wirken heiter, hell und charmant, - bisweilen schlicht, unauffällig orginär, - sogar

genial. In dem "Schlüsselbild" mit einem Tintenfisch von 1975, liegen Formalismus und Realismus

bereits gleichberechtigt, collagenhaft in einer Co-evolutionären Symbiose nebeneinander. Mitte

der 80er entwickelt sich der Stil um zur Jahrtausendwende eigene Ikonen zu bilden. Das Formel_E

ist eine solche Ikone, die aufzusuchen mit Hilfe eines Bildplans sich lohnt.

In den verschiedene Wohnwelten sind die Bilder nun bis Anfang Juni zu sehen.




Foto: v.l.n.r. TomBola, Michael Mahla, Peter Zinnkann

Foto Hans Niepötter

05/09

mehr von Mahla ...

AktÖkobau ZinnkannHeDGeCOE VINEYARDSDruck auf NeonAKT2005 AKT_4 SKIZZENFARBFELDMALEREISchluesselbild KRAKE Schluesselbild DONNERSBERG AKT KATRINENGEL AKT2005 ANJA Aktskizze.html WEINBERG FREEDOMCITY E FORMEL Olympicfinearts2008 formel_b formel_bAktÖkobau ZinnkannHeDGeCOEVINEYARDSDruck auf NeonAKT2005 AKT_4SKIZZENFARBFELDMALEREISchluesselbild KRAKESchluesselbildDONNERSBERGAKT KATRINENGELAKT2005 ANJAAktskizze.htmlWEINBERGFREEDOMCITYEFORMEL